10.03.2022

Lernmethode: Brainstorming

News Bild

Was ist Brainstorming?

Ab und an ist es hilfreich, einmal alle Ideen und Einfälle zu einem Thema zu sammeln – ganz ohne kritisches Hinterfragen oder Verwerfen. Genau hierum geht es beim Brainstorming (in etwa „Gehirnsturm“), das ursprünglich von Alex Osborn 1939 erfunden wurde und über die Jahre hinweg von den unterschiedlichsten Anwendern weiterentwickelt worden ist. Das Ziel von Brainstorming ist es, in einem festgelegten Zeitraum so viele Ideen wie möglich zu einer Fragestellung, einem Problem oder einem groben Thema zu finden.

Einsatzmöglichkeiten von Brainstorming

Brainstorming gilt zunächst als einfache Methode zur Ideenfindung. Dabei können Lösungswege für vorher definierte Problemstellungen (bspw. „Wie können wir die neuen Azubis begeistern?“) oder auch Ideen zu einem Oberthema (bspw. „Lernmethoden“) gesammelt werden. Gleichzeitig eignet sich Brainstorming auch als Kreativitätsmethode und ist besonders im Bereich Marketing sehr beliebt, um beispielsweise neue Werbekampagnen zu erarbeiten.

Brainstorming kann entweder im Team oder auch alleine angewandt werden. Der Vorteil im Team ist, dass jeder von den Einfällen der anderen profitiert und sich so aus ersten Ideen schnell weitere Einfälle entwickeln.

Wie läuft ein Brainstorming ab?

Damit ein Brainstorming möglichst effizient abläuft, sollten einige Rahmenbedingungen beachtet werden.

  1. Zunächst wird die Fragestellung oder das Thema definiert und aufgeschrieben.

  2. Als nächstes wird das Zeitfenster für die erste Brainstorming-Runde bestimmt. Vielfach reichen bereits 10 bis 15 Minuten aus, um die ersten spontanen Einfälle zu notieren.

  3. Jetzt geht es darum, Ideen zu sammeln. Hierbei ist alles erlaubt. Es gilt, keine Idee direkt zu verwerfen oder zu bewerten. Wenn du alleine ein Brainstorming nutzt, reicht es, wenn du deine Gedanken auf einem Blatt Papier oder auf deinem Notebook notierst. In der Gruppe ist es hingegen wichtig, dass jeder die Ergebnisse einsehen kann. Daher eignen sich hier vor allem ein Whiteboard oder Flipchart.
    Tipp: Werden die Ideen direkt auf Post-its festgehalten, können diese in der nächsten Phase einfacher auf dem Board verschoben werden.

  4. In der darauffolgenden Phase wird die Ideensammlung sortiert, um ein gemeinsames Ergebnis festzuhalten. Zusammengehörige Ideen können in thematische Cluster unterteilt werden. Ideen, die von allen als besonders gut bewertet werden, werden nacheinander aufgelistet. Dann wird die entstandene Liste der Ideen festgehalten (beispielsweise indem das verwendete Whiteboard fotografiert wird) und das weitere Vorgehen zur Umsetzung der Ideen besprochen.

Alle Vorteile von Brainstorming auf einen Blick:

  • in kurzer Zeit viele Ideen generieren
  • wenig Vorbereitungsaufwand
  • verschiedene Lösungsansätze betrachten
  • kann die Gruppenarbeit in Teams stärken

Brainwriting als Methode des Brainstormings

Beim Brainwriting werden auch Personen aktiv mit einbezogen, die sich bei einem klassischen Brainstorming aufgrund ihres ruhigen Charakters eher zurückhalten. Hierbei erhalten alle Teilnehmer ein Blatt Papier, um zunächst ihre Ideen für sich zu notieren. In einem weiteren Schritt können die Blätter untereinander getauscht werden. Dabei liest sich jeder zunächst die zuvor notierten Ideen durch, erweitert diese oder ergänzt komplett neue Ideen. Möglich ist es auch, die einzelnen Blätter mit unterschiedlichen Teilaspekten oder Fragestellungen zu beschriften, sodass jeder Teilnehmer zu jedem Aspekt seine Ideen notieren kann. Wenn alle Blätter einmal durchgereicht worden sind, kann eine Person als Moderator agieren und die Ergebnisse vorstellen.


16.05.2022
Lernplan erstellen – So gelingt es dir!
News Bild Thumb
Ein Lernplan hilft dir dabei deine Prüfungsvorbereitung optimal zu strukturieren. Erfahre hier mehr!....
12.05.2022
Vatertags-Gewinnspiel: BAG-Bier-Buddy gesucht!!
News Bild Thumb
Mit wem teilst du deinen Gewinn?....
10.05.2022
Prüfungsangst überwinden
News Bild Thumb
Wir haben dir sieben hilfreiche Tipps zusammengetragen, um Prüfungsangst zu überwinden.....
03.05.2022
Kaufmännisches Englisch – nicht nur fit für den Betriebswirt (IHK)
News Bild Thumb
Schon lange ist die Zeit vorbei, in der nur große Konzerne international agierten.....
02.05.2022
New Work – was bedeutet das eigentlich genau?
News Bild Thumb
Wenn es um die Arbeitswelt der Zukunft geht, dann fällt häufig der Begriff New Work.....
22.04.2022
Meisterpflicht – Was ist sie und für welche Berufe gilt sie?
News Bild Thumb
Wer einen eigenen Handwerksbetrieb führen will, unterliegt häufig der Meisterpflicht.....
21.04.2022
Lernmethode: Visualisierungen
News Bild Thumb
Visualisierungen helfen dabei abstrakte Lerninhalte zu veranschaulichen. So geht´s .......
14.04.2022
Was bringt der Ausbilderschein?
News Bild Thumb
Als Ausbilder sicherst du die Fachkräfte der Zukunft und profitierst auch in persönlicher Hinsicht.....
11.04.2022
Oster-Gewinnspiel: Emoji-Rätsel
News Bild Thumb
Macht mit und sichert euch ein tolles Osterpaket: Welche Weiterbildungen suchen wir?....
07.04.2022
Erfahrungsbericht Industriemeister Metall – Hanna W.
News Bild Thumb
Hanna hat sich nach einem beruflichen Rückschlag zurück gekämpft und ist nun sogar Führungskraft!....
i