Fördermöglichkeiten durch den Bildungsscheck NRW

Informationen zur Förderung mit dem Bildungsscheck NRW
@

Bildungsscheck NRW

Förderung über den Bildungsscheck NRW

Seit 2006 gibt es mittlerweile das Förderprogramm "Bildungsscheck" in Nordrhein-Westfalen, besser bekannt unter "Bildungsscheck NRW". Mit diesem Förderprogramm fördert das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung für Einzelpersonen und Unternehmen. 

Wer wird gefördert?

Individueller Bildungsscheck (Einzelpersonen):

  • Dieser Bildungsscheck richtet sich an Einzelpersonen mit Wohnsitz in NRW und dem Bedarf an beruflicher Weiterbildung. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf bei Einzelveranlagung maximal 40.000,- € betragen (bzw. maximal 80.000,- € bei gemeinsamer Veranlagung).

Betrieblicher Bildungsscheck (Unternehmen):

  • Der betriebliche Bildungsscheck NRW richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen in privatem Besitz mit Arbeitsstätte in NRW, die mindestens einen und weniger als 250 Beschäftigten haben.
  • Im Zeitraum von einem Kalenderjahr kann ein Unternehmen bis zu zehn Bildungsschecks für seine Beschäftigten erhalten.

Was wird gefördert?

Mit dem Bildungsscheck NRW werden berufliche Weiterbildungen bis zu 50 % (maximal 500,- €) bezuschusst. Als Bemessungsgrundlage für die förderfähigen Kosten der beruflichen Weiterbildung gelten die tatsächlich entstandenen Gesamtausgaben der Weiterbildungsmaßnahme entsprechend der Rechnung des Bildungsträgers. Ausgaben für Fahrten / Unterkunft sind nicht förderfähig.

Weitere Informationen zum Bildungsscheck NRW:

Der Bildungsscheck NRW kann einmal im Jahr in Anspruch genommen werden, jedoch können der betriebliche und der individuelle Bildungsscheck NRW kombiniert werden. Der Bildungsscheck sollte nur für Angebote der beruflichen Weiterbildung eingesetzt werden, wie zum Beispiel für: 

  • Kurse zur Erlangung beruflicher Sachkunde-/Befähigungsnachweise
  • Kurse zum Erwerb sozialer und methodischer Kompetenzen im Beruf/im Unternehmen (z. B. „Kommunikation im Unternehmen“, „Konfliktlösung im Betrieb“, „Moderation von Teamsitzungen“ usw.)
  • Vorbereitungskurse für eine Externenprüfung
  • Vorbereitungskurse zum Abschluss in einem Fortbildungsberuf
  • Nachqualifizierungen im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Der Bildungsscheck NRW ist nur in denen vom Land zugelassenen Beratungsstellen erhältlich. Dieser kann ausschließlich persönlich beantragt werden. Die Weiterbildung darf frühestens am Tag nach der Bildungsscheckberatung beginnen (maßgebend ist hier das Datum der Bildungsscheckausgabe).