Article image
01.08.19
Was macht eigentlich ein Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen?

Keine Lust mehr auf den Knochenjob im Schichtdienst? Dann ist die Weiterbildung zum Geprüften Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen eine sehr gute Möglichkeit aufzusteigen und eher planerische als pflegende Tätigkeiten zu übernehmen. In dieser Weiterbildung geht es um betriebswirtschaftliches Wissen, Planung und Organisation im Unternehmen.

Wer kann den Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen machen?

Mit einer Ausbildung im Gesundheits- und Sozialwesen kann man nach einjähriger Berufserfahrung die Weiterbildung machen. Aber auch Hochschulabsolventen und Hilfskräfte ohne Ausbildung können die Weiterbildung zum Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen machen. Ohne Ausbildung müssen mindestens fünf Jahre Berufserfahrung vorliegen und diese Berufspraxis muss direkten Bezug zu den Aufgaben des mittleren Managements im Gesundheits- und Sozialwesen haben.

Welche Arbeit macht der Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen?

Nach der erfolgreichen Weiterbildung sind Sie mit Planung und Organisation beschäftigt. Der direkte Kontakt zu Patienten oder Kunden ist weniger. Sie sind mit Aufgaben Ihrer neuen Führungsposition beschäftigt: Personalplanung, Koordination von Arbeitsabläufe, Marketing und Finanzplanung. Es gibt auch die Möglichkeit das eigene Unternehmen zu gründen und zu leiten. Vielleicht haben Sie ja beispielsweise schon lange ein Konzept für Ihren eigenen Pflegedienst im Kopf.

Mit dem Fachwirt den Sprung in eine andere Branche schaffen

Es gibt die Möglichkeit mit dem Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen zum Beispiel aus der Pflegebranche in die Wellness- und Fitnessbranche zu wechseln oder auch zu Verbänden und Versicherungen, die gut ausgebildete Fachkräfte mit betriebswirtschaftlichem Knowhow brauchen. Besonders gut verdienen Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen bei Versicherungen, Gesundheits- und Sozialämtern oder auch in Reha-Einrichtungen.

Bei der BildungsAkademie Graf bereiten wir Sie zuverlässig und umfangreich auf Ihre Prüfung bei der IHK vor. Vereinbaren Sie jetzt online Ihren unverbindlichen Beratungstermin bei uns.

Foto: Jeanette Dietl/ Fotolia